Wenn Sie auch zu den Befürwortern des leistungsfördernden Mittagsschalfs gehören, schreiben Sie mir eine Nachricht!

Die neue Power

10 bis 30 Minuten Einnicken reichen, um die "verlorene" Zeit um ein Vielfaches zu gewinnen. Durch die Regeneration bei einem erkannten Mittagstief steigt Power und Konzentrationsfähigkeit.

Der Business Elmayer

..."Finden Sie aber vorsichtig heraus, ob diese Form der Entspannung in Ihrem Büro erlaubt ist. Wenn es noch nicht üblich ist und Sie diese Regeneration aber brauchen, versuchen Sie Ihre Vorgesetzten und Mitarbeiter über die positiven Auswirkungen aufzuklären."

"Der Business Elmayer" bei Amazon

Der Business Elmayer

Schlaf allgemein

Was ist Schlaf?

Der berühmte Schlafforscher William C. Dement definiert den Schlaf durch zwei Wesensmerkmale. „Das erste und bei weitem wichtigere ist die Wahrnehmungsmauer, die der Schlaf zwischen Bewusstsein und Außenwelt errichtet. Das Schließen der Augenlider erleichtert das Schlafen, aber wir würden genauso ohne Augenlider schlafen. (…) Das zweite Merkmal des normalen Schlafes ist seine unmittelbare Reversibilität. Selbst wenn jemand tief schläft, kann er durch eine intensive und hartnäckige Stimulation immer geweckt werden. Wenn nicht, ist die Person bewusstlos oder tot.“

Durch die Erfindung des EEGs wurde Anfang der 60er-Jahre Schlafforschung erst ermöglicht. Das aufsehenerregenste Ergebnis war die Entdeckung der Schlaf-Phasen und vor allem die REM-Phase, in der die Träume stattfinden. Nach und nach wurden die hormonellen Zusammenhänge entdeckt. Es entstanden und entstehen laufend neue Hypothesen über den Sinn und die Wirkung des Schlafes.? Ziele der Erforschung: Krankheitsbekämpfung, Ursache-Wirkung verstehen, Medikamente entwickeln, Gefahren thematisieren.

Mehr Wissenswertes über den Schlaf 

Das Hauptaugenmerk der heutigen Schlafforschung betrifft die Schlafstörungen. Etwa ein Viertel der Bevölkerung leidet unter diesen, jedoch nur wenige Menschen gehen zum Arzt. Organisch bedingte Störungen sollten jedenfalls medizinisch behandelt und psychosoziale Störungen ausgelöst durch Stress können mit Entspannungsübungen entschärft werden. Die Folge von Schlafmangel ist Müdigkeit.

Müdigkeit beeinträchtigt unsere Leistungsfähigkeit. Die Konzentration sinkt und Fehler werden wahrscheinlicher. In Situationen, in denen 100%ige Aufmerksamkeit notwendig ist, ist Wachheit die Grundvoraussetzung für Erfolg. Um die Wachheit zu gewährleisten, müssen Pausen und Schlafvolumen richtig gewählt werden. Die bewusste Steuerung von Ruhe und Aktivität wird auch Alertness-Management genannt.

Immer mehr Berufe verlangen die Beanspruchung unseres Gehirns. Es ist nicht nur die Denkleistung, die immer wichtiger wird, sondern auch die Sozialkompetenz, die ein vernetztes Miteinander erst erlaubt. Die historische Entwicklung zeigt, dass wir uns zu einer Wissensgesellschaft entwickeln. Kopfarbeiter sind schon heute in unserem Selbstverständnis die ausschlaggebende Ressource in der Dienstleistungsgesellschaft.

Weiter zu "Schlafkultur "