Wenn Sie auch zu den Befürwortern des leistungsfördernden Mittagsschalfs gehören, schreiben Sie mir eine Nachricht!

Mut zum Schlafen

Nur wenige haben den Mut zu schlafen, wann sie müde sind. Die meisten schlafen, wenn man es von ihnen erwartet.
Theodor Fontane (1819 - 1898)

Die Zukunft der Arbeit

Power Napping: Ein unterschätzter Baustein für eine nachhaltige Hochleistungsgesellschaft

Beitrag auf Google Books lesen

Die Zukunft der Arbeit

 

"Nachteulen" haben mehr Albträume

Van/Innsbruck (pte027/05.09.2011/13:55) - Wer stets spät ins Bett geht, ist häufiger von Albträumen geplagt als "Morgentypen", die schon zeitig einschlafen. Das behaupten Forscher der türkischen Universität Yuzuncu Yil http://www.yyu.edu.tr in der Zeitschrift "Sleep and Biological Rhythms". "Das deutet erneut darauf hin, dass die innere Uhr noch viel enger mit der Schlafregulation und deren Störungen verknüpft ist als man bisher dachte", erklärt Birgit Högl von der Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlafforschung http://www.schlafmedizin.at im pressetext-Interview.
http://pressetext.com/news/20110905027

Van/Innsbruck (pte027/05.09.2011/13:55) - Wer stets spät ins Bett geht, ist häufiger von Albträumen geplagt als "Morgentypen", die schon zeitig einschlafen. Das behaupten Forscher der türkischen Universität Yuzuncu Yil http://www.yyu.edu.tr in der Zeitschrift "Sleep and Biological Rhythms". "Das deutet erneut darauf hin, dass die innere Uhr noch viel enger mit der Schlafregulation und deren Störungen verknüpft ist als man bisher dachte", erklärt Birgit Högl von der Gesellschaft für Schlafmedizin und Schlafforschung http://www.schlafmedizin.at im pressetext-Interview.

 

Zum Pressetext

Weiter zu "Teamarbeit verhindert Müdigkeitsfehler"